Schlechtes Englisch erschwert Studienzulassung - Lehrer in der Pflicht?

Als Reaktion auf die Abschlussnoten der Klassen 10 und 12 entbrannte zuletzt eine Debatte über die schwachen Englischkenntnisse vieler Schüler. Dies erschwere nicht zuletzt den Zugang zu Universitäten. Neben Forderungen zu Studiengängen in den verschiedenen Landessprachen wurde in der Debatte auch konkrete Kritik an den Lehrern laut.