Über Geld spricht man nicht? Sollten wir aber!

Geld ist ein sensibles Thema. Darüber offen gesprochen wird selten, wenn dann vielleicht mit dem persönlichen Bankberater. Das sei zu wenig, findet Dr. Patrick Voßkamp, Oberstudienrat am Institut für Germanistik der deutschen Universität Duisburg Essen. Er vertritt die These, dass vermehrt über Geld gesprochen werden muss – und zwar mit dem Ziel, ökonomisches Wissen zu generieren und dadurch wieder Vertrauen in das Finanzwesen zu etablieren. Unter dem Titel „Von Sprache und Wertschoepfung, weshalb wir mehr ueber Geld sprechen muessen“ hält Dr. Voßkamp dazu am 29. März an der UNAM einen Vortrag. Wir haben vorab mit ihm gesprochen.